English

Eingestellte Produkte:

Seite öffnenCalvin 

Seite öffnenEMT ti 

Seite öffnenFein 

Seite öffnenLa Grange 

Seite öffnenPi 

Seite öffnenVollverstärker 

Phono-VorverstĂ€rker »Edison« Mk II  

Edison: Zum Vergrössern bitte klicken

WĂ€hrend seiner achtjĂ€hrigen Produktionszeit wurde der Ur-Edison zum Phono-VorverstĂ€rker der Wahl fĂŒr Kenner, die Ă€ußerste Vielseitigkeit und ein Maximum an KlangqualitĂ€t erwarten. Musikliebhaber, die mehrere Tonarme und Tonabnehmer besitzen, werden feststellen, dass der Edison alle denkbaren Funktionen umfasst. Bis zu drei Tonabnehmer lassen sich an den RCA EingĂ€ngen des Edisons anschließen, zwei der EingĂ€nge können auch ĂŒber XLR-Buchsen symmetrisch betrieben werden. Zudem lĂ€sst sich jeder angeschlossene Arm respektive Tonabnehmer separat optimal anpassen (die VerstĂ€rkung in 16 Stufen von 49 bis 73dB, der Abschlusswiderstand in 12 Stufen von 50 Ohm bis 47k Ohm). Eine weitere Finesse ist der hochwertige 1:1.5-EingangsĂŒbertrager, der bei jedem Eingang wahlweise zugeschaltet werden kann. Durch den Übertrager wird der Eingang reell symmetrisch. Ausserdem hat man die Wahl zwischen Mono und Stereo, sowie der Einstellung der Phase zwischen 0° und 180°. Sobald man auf einen anderen Eingang wechselt (per Drehknopf an der Frontplatte oder per Fernbedienung), werden diese individuellen Einstellungen gespeichert. Eine Fernbedienung maximiert den Benutzerkomfort.  

 

Wie unser Marconi VorverstĂ€rker und der Nyquist Streaming-D/A Wandler sorgt eine raffinierte Hybridschaltung, die das Signal mittels Transistoren und selektierten Telefunken NOS-Röhren verstĂ€rkt, fĂŒr optimalen Klang. Die RIAA Entzerrung ist teils als Anodenlast, teils als Gegenkopplung ausgefĂŒhrt. Die Phaseninversion fĂŒr die symmetrischen AusgĂ€nge erfolgt ĂŒber eine dritte Röhrenstufe.  

 

In der Mk II Version wurde die RIAA Entzerrung des Edisons komplett ĂŒberarbeitet. Das Ergebnis von Helmut Brinkmanns penibler Feinabstimmung ist, dass fast jeder Kondensator durch einen neuen Wert oder Typen ersetzt wurde, was zu erhöhter Genauigkeit und LinearitĂ€t fĂŒhrt. Erkenntnisse aus dem Nyquist-Design- Projekt ermöglichten eine wesentliche Verbesserung der Ausgangsstufe im Edison, was zu einem geringeren Grundrauschen, detaillierterem und holographischerem Klang, ĂŒberlegener LangzeitzuverlĂ€ssigkeit und einer noch engeren Verbindung mit der Musik fĂŒhrte.  

 

Der Edison Mk II ist mehr als nur eine Weiterentwicklung seines legendĂ€ren VorgĂ€ngers. Als Höhepunkt von Helmut Brinkmanns vier Jahrzehnten Audiodesign ist er unsere definitive Aussage zur analogen Musikwiedergabe.  

 

Die Phonostufe »Edison« passt klanglich wie optisch perfekt zur Hochpegel-Vorstufe »Marconi«.  

 

»Der Edison klingt rein. Und er macht sĂŒchtig. Denn er lĂ€sst Musik so entspannt und gleichzeitig involvierend, so farbig und doch prĂ€zise leuchten, wie ich es bislang ganz selten erleben durfte.«  

Stefan Gawlik »Hifi & Records«  

 

Besitzer des ursprĂŒnglichen Edison können ihr GerĂ€t auf den Mk II Standard aufrĂŒsten.  

 

Edison Mk II Testbericht 2022 "Part-Time Audiophile" (englisch)  

 

Nyquist Mk II, Edison Mk II, Marconi Mk II Testbericht 2020 in "the abso!ute sound" (englisch)  

 

Edison Testbericht in "Stereoplay"  

 

Edison Mk II Testbericht in "High Fidelity.pl" (polnisch)  

 

Weitere Testberichte unten auf der Seite. 

 

Brinkmann Edison

Technische Daten

FeaturesTasten für Eingangsübertrager, Mono/Stereo, Phase (per Fernbedienung),
Mute
Eingangsimpedanz und -empfindlichkeit individuell einstellbar für jeden Eingang ,Fernbedienung
Eingänge3 insgesamt: 2 RCA/XLR, 1 RCA
EingangsempfindlichkeitEinstellbar (in 16 Schritten) von 49 bis 73 dB
EingangsimpedanzEinstellbar (in 12 Schritten) von 50 Ohm bis 47k Ohm
AusgangsspannungMaximum +/- 8V symmetrisch
Ausgangsimpedanz1k Ohm symmetrisch
Abmessungen (BxHxT)420 x 95 x 310 mm (mit Granit);
Netzteil 120x80x160 mm
Gewicht12 kg; Granitplatte 12 kg;
Netzteil 3,2 kg
Großes Bild anzeigen Großes Bild anzeigen       PDF Anleitung [pdf, 200 KB]       PDF Testbericht 1 [pdf, 838 KB] PDF Testbericht 2 [pdf, 383 KB]
Zuletzt geändert am 21.09.2023
e-[di'zain] xhtml css
© 2023 Brinkmann Audio